Die ICKS startet durch mit neuem Profil und neuem Auftritt

Die ehemalige Internistische Chefärztevereinigung hat sich nicht nur einen neuen Namen, ein neues Logo und einen neuen Webauftritt zugelegt, sondern will sich auch neu positionieren. Sie öffnet sich bewusst für jüngere Kaderärztinnen und Kaderärzte und verstärkt die Interessenvertretung der Allgemeinen Inneren Medizin an den Spitälern.

 

Durch die Fusion der SGAM und SGIM zur neuen Fachgesellschaft SGAIM (Schweizerische Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin) vor einem Jahr ergibt sich die einmalige Chance, dem internistischen Nachwuchs ein interessantes Weiterbildungscurriculum zu bieten und die Versorgung der Bevölkerung im ambulanten und stationären Bereich auf hohem Niveau zu fördern.

 

Der Vorstand der ehemaligen Internistischen Chefärztevereinigung (CV) wollte dieses Momentum nutzen und konstituierte die Organisation an der Generalversammlung Ende Mai 2016 neu. Unterdessen sind verschiedenen Projekte umgesetzt worden, so dass die Schweizerische Gesellschaft Internistischer Chef- und Kaderärzte (ICKS) aufgefrischt in eine neue Ära starten kann.

Willkommen bei der ICKS

 

Die ICKS bietet ihren Mitgliedern eine interessante Plattform für die Vernetzung und den Austausch. 

 

Kaderärztinnen und -ärzte, die in internistischen Kliniken tätig sind und sich an der Versorgung internistischer Patienten aktiv beteiligen, sind als Mitglied in unserer Organisation herzlich willkommen.


Interessieren Sie sich für eine Mitgliedschaft bei der ICKS?

Hier erfahren Sie mehr › 

News

Swiss Young Internists, ICKS, Nachwuchs, Top, News

Die SGAIM koordiniert das Anmeldeverfahren für max. vier Assistenzärzt/-innen, die interessiert sind, im finnischen Lappland am Winter-Kongress der European School of Internal Medicine (ESIM) teilzunehmen.

» weiter

SGAIM, Top, Medienmitteilung, News, smarter medicine, ICKS, Medienkonferenz

Über die Hälfte Bevölkerung in der Schweiz hat das Gefühl, sie selbst oder Personen in ihrem Umfeld hätten schon einmal eine unnötige medizinische Behandlung erhalten. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage hervor, die der Verein smarter medicine – Choosing Wisely Switzerland in Auftrag gegeben hat.

Studien zeigen sogar, dass etwa 20 bis 30 Prozent der Gesundheitskosten durch Behand-lungen verursacht werden, die medizinisch nicht angezeigt sind. Deshalb lanciert der Verein smarter medicine Anfang Oktober eine breit angelegte Kampagne, welche auf das Thema der Fehl- und Überversorgung in der Medizin aufmerksam macht.

» weiter

Swiss Young Internists, Nachwuchs, Top, Primary and Hospital Care, News, SGAIM, ICKS

Im September startet der Verband Schweizerischer Assistenz- und Oberärztinnen und -ärzte (VSAO) die zweite Welle seiner Kampagne «Medizin statt Bürokratie!». Diese Forderung deckt sich mit einem wichtigen Anliegen, das die SGAIM im Rahmen ihres Nachwuchsförderungs-Projektes formuliert hat. Die SGAIM unterstützt deshalb die Kampagne des VSAO und die Umsetzung von konkreten Massnahmen, welche die Spitalärztinnen und -ärzte von administrativen Aufgaben entlasten.

» weiter

ICKS, Top, News, SGAIM

Anfang August ist das Bulletin 38 / 2018 des Vereins Komplikationenliste an alle Mitglieder der SGAIM per Post versandt worden. Es enthält diverse Fallbeschreibungen aus 21 Akut- und 6 Rehabilitationskliniken für die Periode vom 01. Juli bis 31. Dezember 2017.

 

Die Broschüre ist für die Mitglieder der SGAIM kostenlos. Weitere Exemplare können direkt beim Verein Komplikationenliste kostenpflichtig bestellt werden.

» weiter

Partnerorganisation:

Schweizerische Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin

www.sgaim.ch

Swiss Young Internists

www.swissyounginternists.ch